Uneinigkeit in Kiew über die Kontrolle über die Grenze

[Florian Rötze] Das ukrainische Verteidigungsministerium will einen Beweis gefunden haben, dass das russische Militär Waffen, Fahrzeuge und Panzer an die Separatisten liefert

Der ukrainische Präsident und Oligarch Poroschenko glaubt, einen überzeugenden Friedensplan entwickelt zu haben. Als Vorbedingung für einen vorübergehenden Waffenstillstand, der dazu dienen soll, dass die Separatisten ihre Waffen niederlegen bzw. durch sichere Korridore nach Russland fliehen können, gilt die Kontrolle über die gesamte Grenze zu Russland.

Ex-Präsident und Vorsitzender des Parlaments Turtschninow meldete heute bereits Vollzug. Dem Parlament sagte er, er habe mit dem Verteidigungsministerium gesprochen, das versicherte, die Grenze sei nun vollständig abgeschottet. Das wurde wenig später von Verteidigungsminister Koval bestätigt.

 weiter bei telepolis >>>