Unangemeldete Militärmanöver im Kaliningrader Gebiet

image_pdfimage_print

Das russische Verteidigungsministerium hat eine ungeplante komplexe Überprüfung der Gefechtsbereitschaft der Militärgruppierung im Kaliningrader Gebiet durchgeführt. Darüber informierte der Chef der Operativen Verwaltung des Generalstabes der russischen Streitkräfte Andrej Kartapolow.

Nach seinen Worten fand die Kontrolle der Gefechtsbereitschaft im Zeitraum vom 5. Bis 10. Dezember statt. Ziel war die Kontrolle der Gefechtsbereitschaft der Militärgruppierung des Militärbezirkes WEST und seiner Möglichkeiten zur Gewährleistung der Militärsicherheit der Region.

An den Manövern nahmen bis zu 9.000 Armeeangehörige und 642 Technikeinheiten teil. In die Durchführung des Manövers wurden Verbände, Truppenteile und Einheiten verschiedener Waffengattungen einbezogen, Besatzungen von Kampf- und Militärtransportflugzeugen und Hubschraubern, Schiffen der Ostseeflotte.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>