Umweltschutz international: Wir sind nun alle grün!

Vom 9. bis zum 16. Juli hat in Sankt Petersburg das internationale kreative Umweltschutzprojekt “Hallo, ich bin GRÜN!” stattgefunden. An dieser Jugendbegegnung nahmen 22 Jugendliche aus Berlin und Sankt Petersburg teil, sie wurde von der Stiftung zur Förderung und Entwicklung deutsch-russischer Beziehungen „Deutsch-Russisches Begegnungszentrum an der Petrikirche“ und von den deutschen  Partnern –  Gesellschaft „Chance – Bildung, Jugend und Sport BJS gGmbH“  und KinderJugendKulturZentrum (KiJuKuZ) Berlin Kreuzberg veranstaltet und vom Goethe-Institut unterstützt.

Für eine Woche wurde das Deutsch-Russische Begegnungszentrum zu einem Raum, wo sich die Jugendlichen  unterhalten, diskutiert, zusammengearbeitet, gespielt, ökologische Fragen und Probleme besprochen und eine kleine szenische Aufführung vorbereitet haben. Zu den Schwerpunkten des Projekts wurden Umweltschutz und Theater. Die Zusammenarbeit in Workshops in kleinen Gruppen gab den Teilnehmern die Möglichkeit, einander besser kennenzulernen, Fragen aufzuwerfen, die ihnen wichtig waren, und diese Fragen auch ausgiebig zu beantworten.

Das Erlebnis wurde am letzten Tag den Vertreten der Gesellschaft „Die saubere Stadt“ präsentiert, als junge grüne Schauspieler 5 kurze Auftritte zu ökologischen Themen aufgeführt haben: „Auto und Fahrrad“, „Bäume“, „Stop!“, „Tiger und Jäger“, „Das Schiff“. Zum Schluss haben die Teilnehmer die Müllsortieranlage besichtigt.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>