Umstrittener Kreml-Kritiker Nawalny auf Demo festgenommen [mit Video]

Foto: commons.wikimedia/Bogomolov.PL CC BY-SA 3.0

Der umstrittene Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist heute während einer Demonstration in Moskau festgenommen worden. Offenbar war die Protestkundgebung nicht angemeldet gewesen. Mitdemonstranten versuchten seinen Abtransport zu verhindern.

Der wegen Unterschlagung zu fünf Jahren Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilte Oppositionsführer Alexej Nawalny rief zu Demonstrationen gegen die Korruption in hundert russischen Städten auf. Die Protestkundgebung im Moskauer Stadtzentrum war von der Stadtverwaltung nicht genehmigt worden, wie die Nachrichtenagentur ‚TASS‘ berichtete.

Vorschläge an alternative Orte auszuweichen wurden von den Organisatoren abgelehnt. Die Staatsanwaltschaft kündigte den Teilnehmern zuvor an, im Falle einer Nichtbeachtung des Verbots hart durchzugreifen. Gegen Mittag schließlich wurde Alexej Nawalny von den Sicherheitskräften festgenommen, wie die Agentur meldete.

Nach Nawalnys Verhaftung kam es zu Unruhen, bei denen ebenfalls rund einhundert Demonstranten in Gewahrsam genommen worden seien, als die Polizei versuchte die Hauptverkehrsstraße Twerskaja zu räumen. Auch in anderen Bezirken Moskaus wurde von starken Aufgeboten der Sicherheitskräfte berichtet.

Beobachter sprechen von der größten Demonstration seit den Protesten 2011 und 2012. Im Besonderen wurden bei der Kundgebung Korruptionsvorwürfe gegen Ministerpräsident Dmitri Medwedew geäußert. Ihm wurde vorgeworfen, Häuser, Jachten und Weinberge angehäuft zu haben. Nawalny veröffentlichte zuvor vermeintliche Belege, um die angebliche Bestechlichkeit ranghoher Staatsdiener anzuprangern.

Der festgenommene Alexej Nawalny indes ist ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt bei der russischen Staatsanwaltschaft. Im Juli 2013 wurde Nawalny von einem Gericht in Kirow wegen Unterschlagung zu fünf Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Im Herbst desselben Jahres wurde die Strafe zur Bewährung umgewandelt. Bereits 2016 kündigte der in Russland im Allgemeinen nicht besonders beliebte Oppositionspolitiker an, für die Präsidentschaftswahl 2018 zu kandidieren. Große Chancen diese zu gewinnen, werden ihm jedoch nicht eingeräumt.

Hier ein Video über Alexej Nawalny aus unserem russland.TV-Archiv:

[mb/russland.RU]

Über den Autor

Michael Barth
1961 in Nürnberg geboren und von da aus ab 1979 die große weite Welt erkundet. Die Wege führten anfangs nach Klein- und Mittelasien und waren stets das Ziel. Immer mit im Gepäck, der sehnsüchtige Blick auf die schier unerreichbare UdSSR. Dann fiel der eiserne Vorhang, die Pfade führten nach Nordosten. Durch einen glücklichen Umstand tat sich letztendlich Russland auf. Der berufliche Werdegang verlief zunächst sehr unjournalistisch. Ständig auf der Suche nach neuen Aufgaben und Herausforderungen war nach der Ausbildung zum Kirchenmaler vom Krematoriumsarbeiter bis zum R’n’R Caterer so ziemlich alles dabei, was Abenteuer und Ungewöhnlichkeit versprach. In Russland kam 2008 der Journalismus hinzu. Weltenbummeln und schreiben – perfekt. Zuerst bei einer kleinen Gazette und ab 2012 ernsthaft im Feuilleton bei russland.RU. Seit 2014 dort Chefredakteur.