Umfrage: Europareisende sehen Krim-Anschluss kritischer

eva.- Wie eine Umfrage des Fonds gegen Korruption (FBK) des Regimekritikritikers Alexei Nawalny zeigt, wird die Besetzung der Krim durch Russland von Moskauerinnen und Moskauern, die ins Ausland gereist sind, weniger für richtig befunden (76 Prozent) als von jenen, die nicht ins Ausland fahren (85 Prozent). 49 Prozent von jenen, die einen Reisepass besitzen, finden das Lebensmittel-Embargo gegenüber der EU richtig, dagegen unterstützen 64 Prozent all jener, die keinen Reisepass besitzen, diese Massnahme.

Jene, die nach Europa reisen, äussern sich kritischer zu den obengenannten Fragen, als  jene, die an die Badeorte nach Ägypten, Tunesien oder in die Türkei fliegen. Wie FBK-Mitarbeiterin Anna Birjukowa sagte, verstehen Europareisende, dass dort auch Menschen leben.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>