Ukrainischer Ministerpräsident will Mauer an der Grenze zu Russland

image_pdfimage_print

[Thomas Pany] „Russland ist der Aggressor“ – Jazenjuk tritt dem Eindruck entgegen, dass es zwischen Kiew und Russland Zeichen der Annäherung gibt. Er verschärft den Ton

Am Vortag des Nato-Gipfels kamen heute aus Kiew unterschiedliche und zum Teil verwirrende Signale zur Beilegung des Konflikts in der Ukraine. Wurde heute Morgen eine Mitteilung aus dem Büro des ukrainischen Präsidenten in Eilmeldungen als „Waffenstillstandsvereinbarung zwischen Poroschenko und Putin“ dargestellt, so berichtigte Putins Sprecher Dmitri Peskow diese Darstellung, um Missverständnissen vorzubeugen: Russland könne keinen Waffenstillstand schließen, weil es keine Konfliktpartei sei (Putin und Poroschenko einigen sich angeblich über „mögliche Auswege aus der Krise“ [Update]). Aber mitreden will Putin schon: Später legte er Journalisten einen „Sieben-Punkte-Plan“ vor, auf die sich die Konfiltparteien seiner Überzeugung nach umgehend einigen sollen.

 weiter bei telepolis >>>