„Ukrainische SS“ in Aktion in Dnjeprpetrowsk [Video aus YouTube]

Euromaidaner verhaften mutmaßliche prorussische Oppositionelle mit Faust- und Elektroschock-Einsatz

image_pdfimage_print

Eines der meistgeschauten Videos des russischsprachigen YouTubes am heutigen Tag stammt aus Dnjeprpetrowsk in der Ostukraine und zeigt Euromaidan-Anhänger in Aktion gegen mutmaßliche prorussische Oppositionelle. Sie operieren offenbar in der Funktion als örtliche Hilfspolizei.

Der Clip ging wie ein Lauffeuer durch das Internet der Ostukraine und dann auch Russland und dürfte als authentisch einzuschätzen sein, da er seinen Ursprung bei einer Homepage vor Ort hat. Aktivisten des Rechten Sektors und proukrainische Kosaken setzen hier nach bester Straßenschlacht-Art Elektroschocker und ihre Fäuste ein. Wer hier durcheinander kommt: Es gibt nicht nur die prorussischen national-konservativen Kosaken, die auf der Krim den Übergang nach Russland unterstützt haben, sondern auch proukrainische Kosakengruppen, die zu den westukrainsichen Nationalisten gezählt werden düren. Zu erkennen sind letztere unter anderem an ihren gelben Armbinden, bei den übrigen selbst ernannten Hilfspolizisten ist die Herkunft offensichtlich.

Die Bezeichnung „Ukrainische SS“ haben übrigens nicht wir uns ausgedacht, sondern stammt von vor Ort aus ostukrainischen Onlinemedien, bei der sie für die „Patroullien“ der Euromaidaner inzwischen geläufig ist. Zum Studium für Tagesschau-Journalisten als Anschauungsmaterial ihrer Helden empfohlen.