Ukrainische Splitter

Ukrainische Splitter

In Kiew hat das Bezirksgericht Schevtschenko beschlossen, die Abgeordnete der Rada, Nadeschda Sawtschenko, für weitere zwei Monate in Haft zu lassen, berichtet TASS. Nach bekannt werden dieser Verfügung skandierten ihre Anhänger „Schande, Schande!“

Nadeschda Sawtschenko wird beschuldigt, Terroranschläge in der Werchowna Rada und im Regierungsviertel geplant zu haben. Sie kündigte an, für das Präsidentenamt kandidieren zu wollen.

 

Präsident Poroschenko glaubt, dass die Gläubigen eine bewusste Entscheidung nicht zwischen Kirchen (der kanonischen UOC und der geschaffenen „neuen Kirche“) treffen sollten, sondern zwischen der Ukraine und Russland. „Dies ist eine sehr einfache Wahl, weil es keine Wahl zwischen Patriarchat ist.“ Dies ist eine Wahl zwischen der Ukraine und Russland. Niemand wird Druck auf jemanden ausüben. Wenn jemand in einer Kirche bleiben möchte, die die Einheit mit dem Moskauer Patriarchat aufrechterhält, ist dies seine Entscheidung, aber diese Entscheidung muss bewusst sein.

 

Experten zufolge haben die im Ausland tätigen Ukrainer im Jahr 2017 10 Milliarden Dollar in das Land überwiesen, was mehr ist als Investitionen und Darlehen internationaler Organisationen.

 

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko sagte in einem Gespräch mit Studenten in der Stadt Dnepr, er habe bis 1997 nur auf Russisch geschrieben und gesprochen, so die Zeitung „Ukrainische Pravda“ .

„Ich bin ein anschauliches Beispiel dafür, wie jemand bei Bedarf Ukrainisch lernen kann.“ In seiner Kindheit im Gebiet von Odessa habe jeder in surzhik kommuniziert – eine Mischung aus Ukrainisch und Russisch, und in der Schule wurde nur Russisch gesprochen.

 

Die Vorsitzende der Partei Vaterland, Julia Timoschenko, sagte, die Ukraine sei offiziell das ärmste Land in Europa, und die Arbeitsmigration aus dem Land sei eher eine Flucht.

„58,7% der Bevölkerung der Ukraine haben ein Einkommen unter dem Durchschnitt, 30,5% ein Einkommen unter dem tatsächlichen Existenzminimum. Wir sind offiziell das ärmste Land der Region und des Kontinents. Das sind die wahren Gründe für die katastrophale Migration“, schrieb sie auf ihrer Facebook-Seite.

Sie fügte hinzu, dass laut ukrainischem Außenministerium im letzten Jahr etwa eine Million Menschen das Land verlassen haben, und weitere drei Millionen bereit sind, die Ukraine jetzt zu verlassen. Die Arbeitsmigration, die von den Kiewer Behörden unterstützt wird, sei eher eine Flucht, da „normale Löhne, Renten, soziale Garantien und Zukunftsaussichten“ fehlen.

 

Das Verteidigungsministerium der Ukraine hat die Dokumente über den Vorfall Ende November dieses Jahres in der Straße von Kertsch als geheim eingestuft. Dies wurde vom stellvertretenden Ständigen Vertreter der Russischen Föderation bei der UNO Dmitry Poljanski auf einer Sitzung der UN-Generalversammlung erklärt.

„Beim Versuch, die Spuren zu verwischen, hat das Verteidigungsministerium der Ukraine das Material zu den Ereignissen vom 25. November in der Straße von Kertsch als geheim eingestuft – Sie können es selbst sehen“, sagte Poljanski.

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS