Ukrainische Nationalbank: Nur „Krim-Rubel“ sind verboten

Die Nationalbank der Ukraine (NBU) wird den „baren“ Russischen Rubel im Land nicht verbieten, sagte der stellvertretende Leiter der Bank, Oleg Churiy. Unter das Verbot von Mitte Oktober 2017 fallen nur russischen Banknoten mit Ansichten der Krim.

„Jetzt haben wir keine Pläne, den russischen Rubel auf dem Territorium der Ukraine als Bargeld zu verbieten“, sagte Churiy, berichtet RBC-Ukraine.

Ein Vertreter der NBU erklärte zusätzlich, dass die Regulierungsbehörde die Zirkulation von Fremdwährungen in Banken oder Wechselstuben nicht verbietet.

Die Nationalbank der Ukraine (NBU) hatte allen ukrainischen Banken und Finanzinstituten verboten, russische Banknoten und Münzen zu akzeptieren (einschließlich zum Umtausch), die Objekte darstellen, die sich „in den administrativ-territorialen Einheiten der von der Russischen Föderation besetzten Ukraine“ befinden.

Das Verbot erstreckt sich auch auf russische Banknoten und Münzen mit Bildern von Karten und Symbolen von Gebäuden, Baudenkmälern, Archäologie, Geschichte usw., die auf den „außer Kontrolle geratenen Gebieten Kiews liegen, sowie mit Inschriften über die Besetzung des Verwaltungsgebiets durch die Russische Föderation Einheiten der Ukraine“.

Gleichzeitig ist es Ukrposhta und Finanzinstituten untersagt, solche Banknoten und Münzen zu akzeptieren und auszugeben, wenn sie Überweisungen vornehmen oder bezahlen.

In der Botschaft der NBU wird betont, dass die Entscheidung mit dem Ziel getroffen wurde, die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine zu schützen.

Am 12. Oktober hat Russland eine Banknote im Wert von 200 Rubel ausgegeben, auf der die Ansichten von Sewastopol (mit dem Denkmal der versenkten Schiffe und einem Blick auf Tauric Chersonesos) zu sehen sind. Zusammen mit den 200 Rubel Noten wurden auch 2000 Rubelscheine, mit Bildern von berühmten Orten und Objekten des Fernen Ostens dekoriert.

[hmw/russland.NEWS]

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.