Ukrainische Naftogas reicht Klage gegen Russland in Den Haag ein

image_pdfimage_print

Der ukrainische Energie-Riese Naftogas hat bei dem Ständigen Schiedsgericht in Den Haag Klage gegen Russland eingereicht. Das Unternehmen fordert 5 Milliarden USD von Russland als „Entschädigung für Verluste wegen Russlands illegaler Beschlagnahme des Vermögens der Naftogas-Gruppe auf der Krim.“

Gesetzlich vertreten wird die Gruppe vor Gericht von der internationalen Anwaltskanzlei Covington & Burling LLP, die vormals die Aktionäre des aufgelösten Öl-Riesen Yukos vertreten hat.

Seit dem Beitritt der Krim zur Russischen Föderation hat die Naftogas-Gruppe bereits sieben Klagen zum Schutz ihrer Investitionen eingereicht.

[hmw/russland.NEWS]

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.