Ukraine vor Gasnotstand

Foto: Vitaly Shchukin, CC BY-NC 2.0 flickr.comFoto: Vitaly Shchukin, CC BY-NC 2.0 flickr.com
image_pdfimage_print

Wenige Wochen vor Anbruch der kalten Jahreszeit hat Kiew kein Geld mehr für Gasimporte aus Russland. Am heutigen Freitag finden erneut Verhandlungen zwischen Moskau und Kiew unter Einschluss der EU statt. Das eigentliche Problem ist jedoch, dass Kiew kein Geld für die Bezahlung von Gaslieferungen hat – egal von wem – und dass niemand bereitsteht, auch nicht die Europäer, die Einkäufe zu finanzieren.

Zumal auch im Westen inzwischen Kritik laut wird, dass Kiew sich für mindestens 150 Mio US-Dollar im Monat eine „Anti-Terror-Operation“ in der Ostukraine leistet und gleichzeitig vom Ausland erwartet, dass es dem Land die Heizkosten bezahlt.

Mit dem letzten für den Zweck budgetierten Geld wurden im August Lieferungen aus der Slowakei beglichen. Nachdem Kiew bereits über einen längeren Zeitraum keine Altschulden an Gazprom geleistet hatte, liefern die Russen schon seit 2014 Gas nur noch gegen Vorkasse.

weiter bei den Deutsch-Russischen Wirtschaftsnachrichten >>>