Ukraine observiert Donbasser Gebiet mit Drohnen

Archivbild Drohne MQ-9 (Reaper). Bild U.S. Air Force

Das Militär der selbsternannten Lugansker Volksrepublik (LVR) hat eine Drohne abgeschossen, die die Stellung des Lugansker Militärs nordwestlich von Lugansk ausgekundschaftet hat. Wie sich herausstellte, gehörte die Drohne der 58. Brigade der ukrainischen Streitkräfte.

Der Sprecher der Verteidigungsbehörde der LVR Andrei Marochko erklärte weiter, dass die vereinbarte „Schulweg-Waffenruhe“, die ab dem 25. August Null Uhr gelten sollte, von der Ukraine in diesem Raum nicht eingehalten wurde. In den darauf folgenden 24 Stunden seien 17 Minen und Granaten auf Lugansker Gebiet eingeschlagen.

Er wies weiter darauf hin, dass diese Angriffe dem Minsker Abkommen widersprechen und nur der Vorbereitung einer weiteren Eskalation dienen.

[hmw/russland,NEWS]

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.