Ukraine: Metal – Alternative oder Apokalypse?

Foto: dnl1980.deviantart.com CC BY-SA 3.0Foto: dnl1980.deviantart.com CC BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

[Von Dominik Irtenkauf] – Fasziniert vom Nation Building und beschäftigt mit der ukrainischen Selbstfindung.

Um eine Metalband gründen zu können, sind neben dem Willen, selbst kreativ zu werden, und den entsprechenden Fähigkeiten an den Instrumenten auch die Technologie und das Equipment notwendig, ohne die eine Sound-Erzeugung schlicht unmöglich bliebe. Um Metalmusik nicht nur schreiben, sondern auch in entsprechender Qualität aufnehmen zu können, benötigt es die dafür notwendige Infrastruktur und vor allem auch Kapital.

Infolge der Globalisierung, auch der Metalmusik, rücken die Peripherien der internationalen Musikszene zunehmend in den Fokus der westeuropäischen und nordamerikanischen Fachpresse. Vorwiegend geht es in den Interviews um neue Veröffentlichungen der entsprechenden Bands. Liegen aktuelle Situationen oder Ereignisse von öffentlichem Interesse vor, so werden eine bis zwei Fragen auch diesen Themen gewidmet.

Metalmusik entsteht jedoch nicht in einem kulturellen Vakuum. Das Milieu nimmt durchaus Einfluss, vermengt sich aber mit internationalen Mustern: d.h. wenn eine Metalband sich einem spezfischen Subgenre, einem ausgeprägten Stil unterordnet, sind diese Features auch jenseits der Ukraine verständlich.

weiter bei Telepolis >>>