Ukraine leitet Ermittlungsverfahren gegen russischen Verteidigungsminister ein

Die Hauptverwaltung für Ermittlungen des Innenministeriums der Ukraine hat ein Ermittlungsverfahren gegen den russischen Verteidigungsminister Schougu eingeleitet.

Gleichzeitig wurde ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen den russischen Unternehmer Konstantin Malofejew eröffnet. Die Ukraine beschuldigt beide, Unterstützer für Terroristen zu sein.

Die ukrainischen Behörden gehen davon aus, dass seit März 2014 unter Deckung des offiziellen Status des Verteidigungsministeriums, durch die beiden Personen an der Formierung ungesetzlicher bewaffneter Gruppen gearbeitet wird, die im Gebiet Donezk und Lugansk zum Einsatz kommen.

Die ukrainischen Untersuchungsbehörden leiten nun alle Maßnahmen ein, um beide Personen zu einem Gespräch vorladen zu können. Sollten die beiden Personen nicht zum Gespräch erscheinen, wird die Ukraine alle Maßnahmen einleiten, um eine Zwangszuführung zum Verhör durchzuführen. Das Innenministerium der Ukraine wies darauf hin, dass beide Personen zur Fahndung ausgeschrieben werden können.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>