Ukraine-Konflikt: Niemand ist an Deeskalation interessiert

image_pdfimage_print

[Florian Rötzer] Der Konflikt versinkt noch mehr im „fog of war“, ein kleiner Funke könnte nun genügen, um ein Feuer zu entfachen

Der Konflikt spitzt sich weiter zu. Man muss nun Sorge haben, dass eine falsche Entscheidung oder eine Provokation möglicherweise zu direkten Kämpfen zwischen russischen und ukrainischen Streitkräften oder zu einem Einmarsch russischer Truppen führen könnte. Offenbar findet an der ukrainischen Grenze eine weitere Konzentration von russischen Truppen statt. Nach einem Bericht der Tagesschau fahren Militärfahrzeuge mit der Aufschrift „MS“ für Friedenstruppen Richtung ukrainischer Grenze. Der russische Hilfskonvoi wird weiterhin nicht über die Grenze gelassen.

 weiter bei telepolis >>>