Ostukraine: „Guter Oligarch“ – Worte und Taten [Video]

Poroschenko und seine Friedensankündigungen - während seine Truppen noch weiter angreifen

Während die Hofberichterstatter der Tagesschau an den Lippen des ukrainischen „guten“ Oligarchen-Präsidenten Poroschenko kleben, wenn er von Frieden redet, schießen die Truppen seiner Regierung im Donbass munter weiter.

Während alles auf die tatsächliche Kampfeinstellung wartet, werden noch einige Wohngebiete von Artillerie zerstört und auch Zivilisten getötet und verwundet. Und alle fragen sich: Warum kann man nicht gleichzeitig die Einstellung der Kämpfe ankündigen und den eigenen Soldaten ein Ende der eigenen Offensive verkünden. Aber mit Sicherheit sind wir hier zu misstrauisch und die Einstellung der Kämpfe folgt gerade jetzt. Oder morgen. Oder überhaupt dieser Woche – jede Stunde ist besser als die danach. russland.TV von den Fronten in der Politik und vor Ort in Slawjansk.