Tritt Russland aus der Welthandelsorganisation aus?

image_pdfimage_print

Im Föderationsrat wurden Gedanken geäußert, die Mitgliedschaft Russlands in der Welthandelsorganisation ruhen zu lassen.

Der erste Stellvertreter des Komitees für Landwirtschafts- und Lebensmittelpolitik im Föderationsrat Sergej Lisowski hat vorgeschlagen, die Mitgliedschaft Russlands in der Welthandelsorganisation ruhen zulassen.

Der Politiker ist überzeugt, dass die Mitgliedschaft für Russland nicht vorteilhaft ist. „Die Instrumente der Welthandelsorganisation funktionieren nicht. Wenn ein Mitglied der Welthandelsorganisation Sanktionen gegen Russland verhängt, so bedeutet dies de-facto, dass Russland aus der Welthandelsorganisation ausgeschlossen ist“, – so Lisowski.

Außerdem, so Lisowski, hat sich in Russland im Verlaufe der 12 Jahre, wo die Gespräche über eine Mitgliedschaft Russlands geführt wurden, die Handelssituation erheblich verbessert – wenn auch noch nicht auf dem Niveau, wie es von Russland erwartet wurde.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>