Terroranschlag in Nizza – Auch Russen unter den Opfern

Anschlag-Nizza
image_pdfimage_print

Während der Feierlichkeiten zum französischen Nationalfeiertag ist in Nizza ein Laster in eine Menschenmenge gerast. Dabei wurden mindestens 80 Menschen getötet und mehr als 120 verletzt worden, berichtet der TV-Sender RTBF.

Etwa 40 Verletzte befinden sich in einem kritischen Zustand.

Laut RIA Novosti soll mindestens ein russischer Staatsbürger unter den Toten sein. Ein weiterer Russe sei verletzt worden. Drei weitere russische Touristen werden im Moment vermisst.

Der Lastwagen soll zwei Kilometer in eine Menschenmenge gerast sein. Danach soll sich der Fahrer noch einen Schusswechsel mit der Polizei geliefert haben. Im Lastwagen wurden Granaten und Feuerwaffen gefunden. Der Fahrer wurde niedergeschossen.

Der französische Präsident François Hollande kehrt aus Avignon nach Paris zurück, um an einer Sitzung des Krisenstabs teilzunehmen.