Tennis: Petrowa sagt nach Tod ihrer Mutter Australian Open ab

Tennis: Wesnina erreicht zweite Runde in Hobart.Tennis: Wesnina erreicht zweite Runde in Hobart.
image_pdfimage_print

Moskau. Nach dem Tod ihrer Mutter sagte die russische Tennisspielerin Nadja Petrowa einen Start bei den Australian Open im Januar ab. Petrowas Mutter Nadescha Iljina, einst erfolgreiche Leichtathletin und 1976 Olympia-Dritte mit der 4×400-Meter-Staffel Russlands, war am 7. Dezember dieses Jahres in der Oblast Moskau bei einem Autounfall im Alter von 64 Jahren gestorben.

Nadja Petrowa stammt aus einer Sportlerfamilie. Ihr Vater, Viktor Petrow, war Hammerwerfer, ihre Mutter Nadeschda Iljina war eine sowjetische Sprinterin, die sich auf den 400-Meter-Lauf  spezialisiert hatte. Da beide Elternteile einen Vertrag als Trainer in Ägypten annahmen, verbrachte Nadja Petrowa die meiste Zeit ihrer Kindheit dort.