Tag Russlands

Tag Russlands

Der 12. Juni ist der Tag Russlands, День России. Es ist der Tag der Ratifizierung der Deklaration über die Souveränität Russlands, der russische Nationalfeiertag.

Am 12. Juni 1990 nahm der erste Kongress der Volksdeputierten der RSFSR (Russische Sozialistische Föderative Sowjet Republik) die Deklaration der staatlichen Souveränität an. Damit endete de facto die UdSSR (Union der Sozialistischen Sowjet Republik). Genau ein Jahr später fanden die ersten freien Präsidentschaftswahlen in Russland (RSFSR) statt. Jelzin wurde zum Präsidenten gewählt.

Jelzin verbot als Präsident der RSFSR nach dem von den Kommunisten ausgeführten, misslungenen Augustputsch gegen Gorbatschow die Kommunistische Partei der Sowjetunion (KPdSU). Damit war Gorbatschow Chef einer illegalen Partei und – nachdem Jelzin den Austritt der RSFSR aus der UdSSR und weitere Republiken ihre Selbstständigkeit erklärt hatten – Präsident einer de facto nicht mehr existierenden Sowjetunion (UdSSR). Im Dezember 1991 trat er als Präsident der UdSSR zurück.

Am 22. August 1991 wurde die weiß-blau-rote Trikolore wieder zur russischen (zum damaligen Zeitpunkt noch RSFSR) Nationalflagge bestimmt.

Nach dem Zerfall der UdSSR Ende 1991 wurde die RSFSR in Russische Föderation (RF) umbenannt.

Seit 1994 ist der 12. Juni in der Russischen Föderation – Russland (RF) – offizieller Feiertag. 2001 erhielt der Tag seine heutige Bezeichnung.

Traditionell hält der Präsident der Russischen Föderation an diesem Tag eine Rede und gratuliert den Bürgern zum Tag Russlands. Außerdem verleiht der russische Präsident am 12. Juni die höchste Auszeichnung in Russland – die Staatsprämie der Russischen Föderation. Sie wird für herausragende Leistungen in den Bereichen Wissenschaft und Technologien, Literatur, Kunst und humanitäre Dienste verliehen. Die feierliche Zeremonie findet im Kreml im Großen Kremlpalast statt.

Obwohl der Tag eigentlich höchster nationaler Feiertag ist, wird er in der Bevölkerung geringer geschätzt als z.B. der Tag des Sieges am 9. Mai – ja viele bezeichnen ihn fälschlicher Weise als Unabhängigkeitstag, richtig wäre Tag der Verfassung.

Der Tag wird – besonders in Moskau und anderen Großstädten – mit verschiedenen Festlichkeiten für die Bevölkerung und Feuerwerken gefeiert.

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS