t.A.T.u. nochmal live zusammen [Musik-Clip]

Live-Video aus Jaroslawl und entscheidende Infos: Was treiben die beiden jetzt eigentlich?

Wer erinnert sich nicht an das Lolita-Duo t.A.T.u., das vor einige Jahren mit eingängigem, aber nicht primitivem Pop die internationalen Charts stürmte und bis heute die erfolgreichste russische Musikproduktion aller Zeiten darstellt?

t.A.T.u. gibt es eigentlich nicht mehr. „Eigentlich“ deswegen, weil seit der Auflösung des Duos aus den beiden Moskauerinnen Jelena Katina und Julia Wolkowa 2011 dennoch immer wieder kleine „Wiedervereinigungen“ stattfinden, bei denen beide mit ihren Hits zusammen auf der Bühne stehen. Wie hier, in Jaroslawl mit ihrem Welterfolg „Ja soschla s uma“. Kennen Sie nicht? Wahrscheinlich, weil die Songs der beiden außerhalb Osteuropas stets in einer englischsprachigen Version veröffentlicht wurden. Nicht so in Russland. Da Teile des Original-Videoclips in die offiziell autorisierte Live-Aufnahme geschnitten sind, wird sich der Wiedererkennungs-Effekt schnell einstellen. Zu sehen ist im Clip auch, dass beide Sängerinnen von ihrer Attraktivität, die Teil des Erfolgsrezepts war, nichts eingebüßt haben.

Stellt sich vielleicht am Ende noch die Frage, was treiben die beiden Erfolgsmädels jetzt eigentlich getrennt voneinander. Jelena, die zur t.A.T.u.-Zeit von einem Männermagazin auf Rang 10 der  100 erotischsten Fraun der Welt gewählt wurde, hatte auch nach der Duo-Zeit noch einen Dance-Hit mit „Never forget“, das sich acht Wochen in den US-Dance-Charts hielt – sonst beileibe kein Ort für russische Künstler. Der Song erreichte dort als erste russische Produktion  überhaupt auch die Nummer eins. Sie ist mittlerweile mit einem slowenischen Musikstar verheiratet. Bei Julia lief es nach der Trennung von t.A.T.u. weniger glatt. Ihre Solo-Karriere floppte auch in Russland und ein mit Dima Bilan geplantes Duo für den Eurovision Song Contest scheiterte schon im Vorentscheid gegen die singenden Omas von „Buranowski Babuschki“.