Syrienkrieg: Verpacktes Völkerrecht [Video]

Bildschirmfoto 2015-12-11 um 18.29.26
image_pdfimage_print

Natürlich bricht man nicht das Völkerrecht, wenn man einfach so in einem fremden Land mit Militärjets rumfliegt und anderen Militärjets, die einfach so rumfliegen, beim Bombenabwurf hilft.

Zumindest nicht, wenn man hochbezahlte Juristen beschäftigt, die das schon irgendwie gerade biegen. Oder PR-Leute, die alles in zentnerweise Worthülsen verpacken. Verpackung ist im Supermarkt und der Politik einfach alles. Wird mal was falsches bombardiert, waren´s sowieso die Russen, wer auch sonst? Sonst fliegen ja nur „Gute“ im Syrienkrieg herum. Notfalls besorgt der Spiegel ein paar „Aktivisten“, die alles gesehen haben und die – für gewöhnlich, auch wenn man das nicht überprüfen kann – die pure Wahrheit sagen. Ein weiterer ironischer Blickt auf das kriegerische Geschehen – sorry – die Umsetzung eines Mandats in Syrien von und mit Anna Nikonova.

Über den Autor

Anna Nikonova
1993 geboren mit russischen Wurzeln, aber in Deutschland aufgewachsen. Ich lebe seit der Geburt in München, halte mich aber regelmäßig in Moskau auf, wohin nach wie vor viele verwandtschaftliche Bande bestehen und welches für mich ebenso Heimat bedeutet. Ich fühle mich als Russin und mit dem Land sehr verbunden, möchte mit meiner Arbeit bei russland.TV aber auch etwas für die deutsch-russische Verständigung tun. Aktuell befinde ich mich noch in schulischer Ausbildung, aber die Medienwelt und der Journalismus sollen meine Zukunft sein. Seit 2014 bin ich bei russland.TV Moderatorin der „News mit Anna“.