Syrien: Eskalationsgefahr durch russische Angriffe?

030610-F-7709A-002
image_pdfimage_print

[Von Thomas Pany] – Neue Luftangriffe richten sich gegen Milizen, die von den USA unterstützt werden.

Die Angriffsziele der russischen Luftwaffe in Syrien beschränken sich nicht auf den IS. Die Ziele der Luftangriffe würden in Zusammenarbeit mit der syrischen Armee ausgewählt, erklärt der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow. „Wir haben eine Liste der terroristischen Organisationen. Wir kennen sie“, wird er von RT zitiert.

Auch Außenminister Lawrow weist auf die Zusammenarbeit mit der syrischen Regierung hin. Russland habe auf Bitte von Präsident Baschar al-Assad eingegriffen. Lawrow zieht den Zielbereich ebenfalls über den IS hinaus, es gehe um den Kampf gegen den IS und „andere Terrorgruppen“.

weiter bei Telepolis >>>