Syrien: Armee meldet Rückeroberungen in Latakia und Homs

1280px-Iraqi_T-72_tanks
image_pdfimage_print

[Von Peter Mühlbauer] – US-Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders schlägt „NATO des 21. Jahrhunderts“ mit Russland und den arabischen Ländern vor.

Neben dem Abschuss eines russischen Flugzeugs durch die Türkei (vgl. Putin: „Man hat uns in den Rücken geschossen“) hat sich gestern und in den letzten Tagen auch sonst einiges im syrisch-irakischen Bürgerkriegsgebiet getan: Die syrische Nachrichtenagentur SANA (deren Angaben allerdings schwer überprüfbar sind) meldete unter anderem die Rückeroberung von Gebieten in der Provinz Latakia, bei der Milizen der dort ansässigen Bewohner die Armee gegen die al-Nusra-Front und deren Verbündete unterstützten.

An der Rückeroberung der 65 Kilometer südöstlich von Homs gelegenen Städte Mahin und Huwwarin durch die syrische Armee soll die Volkswehr der 2013 von der al-Nusra-Front zerstörten christlichen Stadt Sadat beteiligt gewesen sein. Noch wichtiger für die Befreiung der Städte könnte die russische Luftunterstützung gewesen zu sein, seit deren Beginn am 30. September die Erfolgsmeldungen bei SANA deutlich konkreter klingen.

weiter bei Telepolis >>>