Stalingrad und „Stalingrad“ – Bondartschuks Kassenschlager im Kino

Der neue Film „Stalingrad“ des Regisseurs Fjodor Bondartschuk bricht den historischen Kassenrekord: Einnahmenmäßig ist der 30 Millionen Dollar teure Streifen das erfolgreichste einheimische Filmprojekt im postsowjetischen Russland. Bereits in den ersten vier Tagen hat er 17,5 Millionen Dollar eingespielt. Der Filmverleih war sich des Kassenerfolgs sicher – die Promotion-Kosten hatten über drei Millionen Dollar ausgemacht.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>