Staatsduma stimmt nationalem elektronischem Zahlungssystem zu

Einstimmig hat die russische Staatsduma in erster Lesung Änderungen im Gesetz „Zum nationalen Zahlsystem“ zugestimmt. Die Rede geht über die Einführung einer russischen Alternative zu „Mastercard“ und „Visa“, die einseitig einen Boykott gegen mehrere russische Banken verhängt haben.

Die vorgeschlagenen Änderungen haben das Ziel, Russland aus der Abhängigkeit ausländischer elektronischer Zahlungssysteme zu befreien und somit weniger anfällig zu machen gegen Sanktionen aus politischen Gründen. Das nun in Erarbeitung befindliche System soll innerhalb der Russischen Föderation Anwendung finden, d.h. ein internationaler Einsatz dieser elektronischen Zahlkarte steht nicht im Vordergrund.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>