Späte Information – Bank St. Petersburg mit Verlusten bei KD-Avia

image_pdfimage_print

Im Jahre 2008 meldete die Kaliningrader Fluggesellschaft KD-Avia bankrott an. Ein herber Schlag für die Entwicklung des Gebietes. Hiervon hat sich das Kaliningrader Gebiet bis heute nicht erholt. Erholt hat sich aber die Bank St. Petersburg, die Verluste von 2 Mrd. Rubel durch den Bankrott erlitten hat.

Zwei Milliarden Rubel (43 Mio. Euro nach heutigen Kurs) hat die Bank St. Petersburg im Zusammenhang mit dem Bankrott der Kaliningrader Fluggesellschaft KD-Avia verloren. Ein spätes Eingeständnis der Bank St. Petersburg, geschehen vor dem Hintergrund des Kaufes der Bank „Ewropejski“, einer der beiden noch verbliebenen regionalen Banken in Kaliningrad.

Damit erklärt sich auch die Äußerung des Vostandsvorsitzenden der Bank „St. Petersburg“, dass man sich insgesamt als starke Bank in Russland einschätzt, aber vom Kaliningrader Markt keine Ahnung hat.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>