Sotschi 2014: Wetter ist Wetter

Wer soll bei diesem Nebel etwas sehen? Die Sonne ist da - der Nebel aber auch. Foto: © RIA NovostiWer soll bei diesem Nebel etwas sehen? Die Sonne ist da - der Nebel aber auch. Foto: © RIA Novosti
image_pdfimage_print

Sotschi. Das Wetter macht was es will. Es ist normal, dass das Wetter Freiluftveranstaltungen immer beeinflussen kann und auch wird. Dieses ist seit Jahren bereits im Skispringen so. Der    Massenstart der Männer in Krasnaja Poljana leidet jetzt auch unter den Witterungsbedingungen – dieser musste nun schon zweimal verschoben werden.

Nebel und trübes Wetter in Krasnaja Poljana („rote Lichtung“ – die Durchsicht fehlt im Moment in der Lichtung) bringt den Zeitplan der Olympischen Spiele durcheinander. So musste der Massenstart der Herren im Biathlon von Sonntag auf heute Montagfrüh verschoben werden.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>