Skilanglauf: Russische Athleten mit guten Platzierungen im Weltcup

Biathlon: Weltcup-Verfolgungen abgebrochen.Biathlon: Weltcup-Verfolgungen abgebrochen.

Die Polin Justyna Kowalczyk hat in im finnischen Kuusamo Dauerrivalin Marit Björgen aus Norwegen auf Rang zwei verwiesen. Die russische Skilangläuferin Julia Tschekalewa lag bis zur

letzten Zwischenzeit auf Podestkurs und wurde am Ende Vierte. Bei den Männern setzte sich der 36-jährige Tscheche Lukas Bauer gegen Eldar Rönning aus Norwegen durch und übernahm damit auch die    Gesamtführung im Weltcup. Dimitri Japarow erreichte einen hervorragenden dritten Platz.

Weltcup in Kuusamo, 5 km klassisch Damen

1. Justyna Kowalczyk (POL) 13:33,7

2. Marit Björgen (NOR) + 3,0

3. Therese Johaug (NOR) + 14,6

4. Julia Tschekalewa (RUS) + 18,4

5. Charlotte Kalla (SWE) + 18,7

6. Krista Lahteenmaki (FIN) + 26,3

7. Sadie Bjornsen (USA) + 29,0

8. Astrid Jacobsen (NOR) + 33,9

9. Heidi Weng (NOR) + 39,3

10. Masako Ishida (JPN) + 42,2

Langlauf: Gesamtstand, Frauen Stand nach 2 von 26 Wettbewerben

1. Justyna Kowalczyk (POL) 100

2. Marit Björgen (NOR) 66

3. Kikkan Randall (USA) 62

4. Denise Herrmann (GER) 61

5. Therese Johaug (NOR) 54

5. Ingvil Flugstad Östberg (NOR) 54

7. Krista Lahteenmaki (FIN) 52

8. Charlotte Kalla (SWE) 51

9. Jewgenia Schapowalowa (RUS) 47

10. Julia Iwanowa (RUS) 44

Weltcup in Kuusamo: 10 km klassisch Herren

1. Lukas Bauer (CZE) 24:43,6

2. Eldar Rönning (NOR) + 2,4

3. Dimitri Japarow (RUS) + 5,7

4. Paal Golberg (NOR) + 7,4

5. Martin J.Sundby (NOR) + 12,6

6. Alexander Bessmertnich(RUS) + 21,4

7. Chris A.Jespersen (NOR) + 24,4

8. Maxim Wilegschnanin (RUS) + 25,8

9. Tim Tscharnke (GER) + 26,0

10. Alexander Legkow (RUS) + 29,5

Langlauf: Gesamtstand, Männer Stand nach 2 von 26 Wettbewerb

1. Eldar Rönning (NOR) 61

2. Dmitrij Japarow (RUS) 59

3. Eirik Brandsdal (NOR) 57

4. Ola Vigen Hattestad (NOR) 51

5. Lukas Bauer (CZE) 50

6. Alexej Poltoranin (KAZ) 49

7. Anton Gafarow (RUS) 46

Alexander Bessmertnich (RUS) 46

9. Paal Goldberg (NOR) 45

10. Nikolai Tschebotko (KAZ) 44