Ski-alpin Super-G der Damen: Rennen der Ausfälle – Gold für Österreich

Jelena Jakowischina aus Russland kam zwar im „Rennen der Ausfälle“ ins Ziel, wurde aber nur 24. Foto: © RIA NovostiJelena Jakowischina aus Russland kam zwar im „Rennen der Ausfälle“ ins Ziel, wurde aber nur 24. Foto: © RIA Novosti
image_pdfimage_print

Sotschi. Erst reihte sich beim Super-G der Damen ein Ausfall an den anderen – 19 von 50 Rennläuferinnen schieden aus. Die Schnellste war am Ende die Österreicherin Anna Fenninger, die letztlich souverän gewann.

Zweite wurde Maria Riesch aus Deutschland, als 22. ins Rennen gegangen, die auf Gold-Kurs liegend beinahe mit einem Streckenposten kollidierte. Im Endklassement reichte es für  die Olympiasiegerin in der Super-Kombination dennoch zum Silber-Rang. Bronze ging an Fenningers Teamkollegin Nicole Hosp.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>