Sicherheitsvorkehrungen in Sotschi verstärkt

Die Sicherheitsvorkehrungen wurden ab heute Dienstag in Sotschi verstärkt.Die Sicherheitsvorkehrungen wurden ab heute Dienstag in Sotschi verstärkt.
image_pdfimage_print

Sotschi. Heute am Dienstag, 31 Tage vor Eröffnung der XXII. Olympischen Winterspiele in Sotschi, sind in der Stadt verschärfte Sicherheitsmaßnahmen in Kraft getreten. Fahrzeugen die nicht in Sotschi zugelassen sind dürfen ab sofort nur noch mit einer Sondergenehmigung in die Olympia-Stadt einfahren. Auch die bereits starke Präsenz der Sicherheitskräfte in Sotschi und Umgebung, die für die Sicherheit der Besucher und Athleten verantwortlich sind, wurde weiter aufgerüstet.

Die Regierung Russlands hat Zehntausende Polizisten und Streitkräfte des Innenministeriums zur Absicherung nach Sotschi geschickt. Die Streitkräfte befinden sich ab sofort in Alarmbereitschaft, teilte der zuständige Minister Wladimir Putschkow am Dienstag mit. Jeder, der länger als drei Tage in Sotschi bleiben möchte, muss sich bei den lokalen Behörden melden. Alle Besucher der Sportwettbewerbe bekommen einen speziellen Zuschauerpass, mit dem auch persönliche Daten direkt an die russischen Sicherheitsdienste übermittelt werden.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>