Schifffahrts- und Springbrunnen-Saison 2014 in Petersburg beginnt ungewöhnlich früh

Die diesjährige Petersburger Schifffahrtssaison hat dieses Jahr um einen Monat früher als üblich begonnen. Das Fahrwasser im Newabecken zwischen der Blagoweschenski-Brücke und der Bolschoi Obuchowski-Brücke und die kleine Newa sind für den Wasserverkehr freigegeben.

Auch die Springbrunnen der Stadt werden dieses Jahr früher als gewöhnlich sprudeln. Die Betreiberfirma Wodokanal wird am 19. April die die Leitungen der Brunnen auf der Maneschnaja Ploschad und an der Malaja Sadowaja sprudeln lassen. Am Tag danach steigen die Fontäne vor der Kasaner Kathedrale, neben dem Winterpalast, im Alexandrowski Park, vor der Admiralität und auf der siebten Linie auf der Wassili-Insel.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>