Schach-Olympiade 2020 in Russland

Schachpartie_Charles_Webb
image_pdfimage_print

Kirsan Iljumschinov, der Präsident der Welt-Schach-Föderation (FIDE) hat gegenüber TASS erklärt,  Chanty-Mansijsk in West-Sibirien, im Autonomen Kreis der Chanten und Mansen/Jugra werde der Austragungsort der Schach-Olympiade 2020 sein.

Chanty-Mansijsk hat im Kampf um die Olympiade Argentinien und die Slowakei geschlagen.
Die Gouverneurin des Autonomen Kreises, Natalya Komarova, erklärte stolz, Chanty-Mansijsk werde nicht nur in der Lage sein, die Schacholympiade durchzuführen, sondern es würde die beste Olympiade in der Geschichte werden.

„Wir haben uns auf den FIDE-Kongress vorbereitet und haben unser Angebot sehr seriös präsentiert. Wir haben alles getan, um sicherzustellen, dass unser Angebot akzeptiert wird, und ich bin zuversichtlich, dass wir die beste Schach-Olympiade durchführen  können“, sagte Komarova.

Die Schach-Olympiade wird alle zwei Jahre durchgeführt, im Jahr 2018 findet sie in Batumi/Georgien statt.

(hmw/russland.news)

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.