Sanktionen gegen Russland verfehlen ihr Ziel

Kapitalmarkt-News der »Deutschen Industriebank IKB«

image_pdfimage_print

Die IKB erinnert daran, dass sie schon früher auf die Risiken von Sanktionen gegen Russland hingewiesen hat. Die Bank hatte prognostiziert, dass Sanktionen die Wirtschaft in der Eurozone „spürbar und signifikant“ negativ beeinflussen werden.

Durch Sanktionen würden nicht nur die Handelsströme beeinträchtigt, sondern die geopolitische Komponente der Sanktionen würden auch das Unternehmer- und Konsumentenvertrauen schädigen. Bei Unternehmen werden Investitionsentscheidungen in die Zukunft verschoben, was schon im 2. Quartal des Jahres trotz günstiger Finanzierungsmöglichkeiten sichtbar wurde. Die Ausrüstungsinvestitionen in Deutschland waren rückläufig. Nicht nur Deutschland, sondern die gesamte Eurozone wurde mehr geschädigt, als erwartet worden war.

Der Artikel bei finanzen.net