Russland will visafreie Einreise für drei Tage erlauben

image_pdfimage_print

Russland will die Einreise für ausländische Touristen erleichtern, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“. Ausländische Touristen, die mit dem Zug nach Russland einreisen, sollen sich 72 Stunden visafrei im Land aufhalten dürfen. Ein entsprechender Gesetzentwurf wurde von mehreren Ministerien, der Migrationsbehörde FMS, dem Inlandsgeheimdienst FSB und der Tourismusbehörde Rosturism ausgearbeitet und wird bis zum 11. Februar öffentlich debattiert.

„Rosturism hat sich immer für eine Visa-Vereinfachung stark gemacht, weil das unmittelbar den Auslands- und Inlandstourismus fördert und der Wirtschaft zusätzlichen Profit bringt“, sagte  Rosturism-Sprecherin Irina Schtschegoljkowa. Nach der Einführung des visafreien Aufenthalts für 72 Stunden in St. Petersburg für ausländische Kreuzfahrt- und Fährtouristen ist die Zahl der Buchungen um das Mehrfache gestiegen.

Zudem wurde in der Staatsduma (Parlamentsunterhaus) in erster Lesung ein Gesetzentwurf erörtert, der ausländischen Reisenden an internationalen Flughäfen in Russland einen visafreien Aufenthalt für 72 Stunden ermöglichen soll. Die Initiative in Bezug auf Bahnreisende ist ein weiterer Schritt in diese Richtung. Die Liste der Länder, auf die sich diese Regelung ausdehnen soll, muss von der Regierung gebilligt werden.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>