Russland will Ukraine Handelsvorteile entziehen

Foto: commons.wikimedia CC BY-SA 1.0Foto: commons.wikimedia CC BY-SA 1.0
image_pdfimage_print

Russland beabsichtigt im Handel mit der Ukraine zum gewöhnlichen Warenaustausch, ohne Präferenzen überzugehen. Dies erklärte der russische Premierminister Dmitri Medwedjew.

Dieser Gedanke wird umgesetzt, wenn es bis zum Jahresende nicht gelingt eine dreiseitige Vereinbarung zum Handel mit Kiew und Brüssel abzuschließen. Der Premierminister Russlands schätze die Chance auf den Abschluss einer solchen Vereinbarung als äußerst unwahrscheinlich ein.

Bereits vor einem Jahr hatte Russland darauf hingewiesen, dass es der Ukraine alle Handelsvorteile im bilateralen Handel entziehen wird, wenn die Ukraine mit der Europäischen Union unter Ausschluss von Russland Handelsvereinbarungen trifft.

weiter bei kaliningrad.domizil.ru >>>