Russland will Rüstungsindustrie privatisieren

url
image_pdfimage_print

In der für die Rüstungsindustrie zuständigen russischen Organisation „RosTech“ gibt es Überlegungen, Anteile an der russischen Rüstungsindustrie zu privatisieren.

Gegenwärtig werden Gespräche geführt, um einheimischen und ausländischen strategischen Investoren Anteile an russischen Holdings der Verteidigungsindustrie anzubieten. Darüber informierte der Leiter von „RosTech“ auf einer Konferenz zum Thema „Informationstechnologien im Dienst der Verteidigungsindustrie“ in Kasan.

Er erinnerte, dass die Pläne für eine Privatisierung oder für eine Teilnahme an der Börse nicht neu sind für den Verteidigungssektor. Bereits im Jahre 2011 hatte die Firma „Hubschrauber Russland“ einen Gang an die Börse geplant, dies aber bedingt durch die damalige Krise zurückgestellt.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>