Russland will eigenes elektronisches Zahlungssystem schaffen

Eine der Sanktionen die die USA gegen Russland verhängt haben, ist die Abschaltung der Zahlungsdienste „Visa“ und „Mastercard“. Betroffen davon sind Kunden der „Bank Rossia“.

Die „Bank Rossia“ ist eine Bankenvereinigung in Russland und die darin vereinigten Banken sind für Solidität und Zahlungssicherheit bekannt. Nun sind von der Blockade der internationalen Zahlungssysteme viele einfache Bürger Russlands betroffen, die die vorhandenen Karten nur noch begrenzt einsetzen können.

Um diese Sanktionen zu kompensieren, will Russland ein eigenes Zahlungssystem entwickeln und fängt bei der Umsetzung dieser Gedanken nicht bei „Null“ an. Die russische „SberBank“ hatte bereits ein System „PRO100“ entwickelt, welches dann aber nicht in der Praxis Eingang fand. Nun hofft man darauf, entweder dieses System oder ein adaptiertes möglichst schnell einführen zu können.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>