Russland vorne beim Medienkrieg [Video]

RT und andere russische Medien-Staatsbetriebe sind im Westen deutlich erfolgreicher als ihre westlichen Gegenstücke in Russland

image_pdfimage_print

Der Medienkrieg zwischen den russischen und westlichen Regierungsmedien ist im vollen Gange.

Die Nase vorne haben dabei gerade im Netz die Russen, die mit ihrem Programm im Westen wesentlich besser ankommen, als die westlichen Staatsmedien in Russland. Der Grund ist nicht nur die bessere finanzielle Ausstattung, sondern auch der deutliche Qualitätsverlust der großen Medien im Westen, gerade im deutschsprachigen Raum. Dieser wird vor allem von der kämpferischen RT-Gruppe geschickt genutzt, wobei man vor allem bei der Wahl der Verbündeten nicht zimperlich ist.