Russland verschärft Kontrolle bei Fleischeinfuhren aus Europa

Die landwirtschaftliche Aufsichtsbehörde der Russischen Föderation informiert, dass ab 21. Juli ein verschärftes Kontrollsystem für die Fleischeinfuhr nach Russland gilt. Dies gilt ins besondere für Fleischeinfuhren aus Drittländern, die über das Territorium der Europäischen Union nach Russland gelangen.

Russland fordert, dass die Fleischerzeugnisse in Transportfahrzeugen und Containern transportiert werden, die im Absenderland verplombt werden. Die Plomben dürfen während des Transits durch die Europäische Union nicht geöffnet werden. Außerdem müssen die Lieferungen begleitet werden durch Original-Zeugnisse des Veterenärdienstes des Absenderlandes.

Diese Maßnahmen sind erforderlich, um nicht zuzulassen, dass nach Russland Fleisch geliefert wird, welches nicht den Sicherheitsbestimmungen entspricht und zur Verhinderung des Ausbruchs möglicher Krankheiten.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>