Russland: Vereinte Nationen sollen gemeinsamen Schlag gegen IS leiten

uno-vollversammlung400
image_pdfimage_print

Russland hat die Vereinten Nationen zur Leitung eines gemeinsamen Schlags gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) aufgerufen.

In einer Erklärung betonte das russische Außenministerium am Mittwoch, alle beteiligten Seiten sollten sich gemeinsam darum bemühen, den IS unter Leitung der Vereinten Nationen zu schlagen.

Die Bekämpfung des IS müsse auf Basis des internationalen Rechts geschehen. Der UN-Sicherheitsrat solle dabei eine maßgebliche Rolle spielen. Die internationale Truppe unter Leitung der USA erziele nur begrenzte Ergebnisse. Russland glaube nach wie vor, dass innerhalb Syriens die syrische Armee die Hauptkraft im Kampf gegen den IS sei, so das russische Außenministerium weiter.

Lloyd Austin, der Kommandeur des Zentralkommandos der Vereinigten Staaten, sagte am gleichen Tag, derzeit nähmen nur fünf syrische Militärangehörige an dem amerikanischen Training zum Kampf gegen den IS in Syrien teil.

Die USA könnten das Ziel, 5.400 syrische Militärmitglieder zu trainieren, in diesem Jahr nicht erreichen, so Austin.

[CRI-Online]