Russland unterstützt Separatismus in Texas?

Foto: eric.lemerdy.free.frFoto: eric.lemerdy.free.fr
image_pdfimage_print

Das amerikanische Journal Politico vertritt die Ansicht, dass die russischen Mächtigen den Separatismus in Texas unterstützen. Die Erlangung der Selbständigkeit von Texas wäre für Moskau eine innere Genugtuung, da Moskau die Schuld am Zerfall der Sowjetunion bei den USA sieht.

Zur Unterstützung seiner These zitiert das Journals die Worte des russischen Präsidenten Putin: „Wir haben schon die direkten Erklärung offizieller Persönlichkeiten im Westen gehört, dass es ungerecht ist, dass Russland der Eigentümer von Sibirien ist … Aber Texas von Mexico abknabbern – das ist gerecht?“ – so der russische Präsident auf einer Pressekonferenz am 18. Dezember 2014.

Politico führt weiter aus, dass der Kreml nach dem Anschluss der Krim aktiv separatistische Bestrebungen im Westen unterstützt und die russischen Massenmedien ausführlich über Vorgänge in Venedig, Schottland und Katalonien berichten.

Außerdem, so schreibt die Zeitung, hat der Leiter des Stabes „Nationalistische Bewegung Texas“ Nathan Smith im Frühjahr 2014 St. Petersburg besucht, wo er erklärte, dass seine Bewegung von 250.000 Bürgern unterstützt wird (in Texas leben 27,6 Mio. Menschen). „Sie bezeichnen sich in erster Linie als Texaner, sind aber dabei gezwungen auch Amerikaner zu sein“, – so Smith.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>