Russland und China ratifizieren Abkommen zum Schutz der Weltraumforschungstechnologien

Raumstation ISS Pixabay CC0

Russlands Föderationsrat (Oberhaus des Parlaments) hat auf seiner Sitzung am Mittwoch ein Regierungsabkommen mit China über „Maßnahmen zum Schutz von Technologien im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit bei der Erforschung und friedlichen Nutzung des Weltraums“ ratifiziert.

Das Abkommen wurde am 25. Juni 2016 in Peking unterzeichnet. Es soll eine „organisatorische und rechtliche Grundlage zur Verhinderung unbefugten Zugangs zu geschützter Technologie und deren Kopie schaffen, insbesondere im Hinblick auf die Zusammenarbeit bei Raketen- und Weltraumaktivitäten, einschließlich der Schaffung und des Betriebs von Trägerraketen und bodengestützter Raumfahrtinfrastruktur“ sein.

[hmw/russland.NEWS]