russland.TV auf Gamescom und Videodays in Köln

Bildschirmfoto 2015-08-04 um 21.36.13
image_pdfimage_print

In eigener Sache: Die deutsche Abteilung von russland.RU bzw. russland.TV wird mit zwei Leuten an diesem Donnerstag (6.8.) in Köln auf der Gamescom, am Freitag (7.8.) auf den YouTube-Videodays anwesend sein.

Bericht über russische Gamescom-Aussteller

Von der Gamescom, der weltweit größten Messe für Unterhaltselektronik und insbesondere für Computerspiele werden wir über die russischen Aussteller in Videoform berichten.  Die Messe ist bereits im Vorfeld ausverkauft. Wenn wir schon einmal vor Ort sind, werden wir auch den Community-Day der Videodays (7.8.), Deutschlands größter YouTuber-Veranstaltung mitnehmen, die in der Lanxess-Arena stattfindet. Immerhin haben wir auch einen YouTube-Channel, der in der letzten Saison auch um einges gewachsen ist und bisher knapp 7.000.000 Zuschauer verzeichnet.

Vor Ort zwei Menschen und ein VW Bulli

Vor Ort anwesend wird der Videoredakteur Roland Bathon sein, der den YouTube-Channel verwaltet, sowie unsere Nachwuchssprecherin Ariana Bathon, die auch seine Tochter ist und auf einen Teenie-lastigen Event wie die Videodays wohl auch vom gesamten Team am besten passt. russland.RU wird keinen eigenen Stand oder ähnliches haben – aber wer von den Zuschauern uns treffen will, erreicht uns per Email unter rbathon@russland.tv auch noch direkt in Köln. Zu sehen ist deutlich daneben unser alter russland.TV-Bulli, ein umgebauter VW Bus T3, der in einer Reihe der „Roadmovies“ aus Russland mitspielt und schon bis zum Ural unterwegs war.

Angesichts der vergleichsweise geringen russischen Beteiligung auch auf der Gamescom (die Hintergründe folgen im Bericht) werden wir nicht überarbeitet sein und stehen Zuschauern, Fans und anderen YouTubern gerne für Treffs zur Verfügung. Allerdings nur bis Freitag – denn Sonntag geht der Flieger an die Wolga.

Roland Bathon, russland.RU

 

Über den Autor

Roland Bathon
Geboren 1970 in Franken und dort seitdem wohnhaft, aber regelmäßig in Russland und mit familiären Banden dorthin. Zum Thema Russland bin ich ursprünglich über meine allgemeine Osteuropa- und Reiseleidenschaft in den 90er Jahren gekommen und habe in den folgenden Jahrzehnten das Land ausgiebig individual kennengelernt. Später habe ich auch mehrere Bücher über Russlandreisen und andere Russlandthemen mit verfasst, bis es mich Mitte des letzten Jahrzehnts mehr und mehr in die Richtung Film, vor allem den Schnitt verschlagen hat. Bei russland.RU seit 2007 zuständig zunächst für den Aufbau und bis heute die inhaltliche Schwerpunktsetzung von russland.TV. Bei Eigenproduktionen meist zuständig für den Schnitt und eine Art Schaltzentrale für viele wichtige Mitarbeiter und Kontakte.