Russland, Türkei und Iran beraten über syrische Friedensgespräche

Foto: msykos CC BY 2.0 via Flickr

Die Vizeaußenminister Russlands, der Türkei und des Iran sind am Freitag in Moskau zur Erörterung der Vorbereitung auf die bevorstehenden Friedensgespräche Syriens in der kasachischen Hauptstadt Astana zusammengekommen. Wie das russische Außenministerium weiter mitteilte, waren sich die drei Seiten dabei einig, dass nach den Gesprächen in Astana eine langfristige und stabile Waffenruhe in Syrien gewährleistet werden sollte.

Am selben Tag hat der chinesische Syrien-Sondergesandte, Xie Xiaoyan Russland besucht und mit den Verantwortlichen des russischen Außenministeriums für Nahost- und Nordafrika über die Lage in Syrien und die Friedensgespräche in Astana gesprochen.

China Radio International.CRI