Russland tritt auf die Euphorie-Bremse für Olympia

Sportminister Witali Mutko (links) dämpft die Erwartungen der russischen Sport-Fans.Sportminister Witali Mutko (links) dämpft die Erwartungen der russischen Sport-Fans.

Moskau. Russlands Sportminister Witali Mutko hat die hochgeschraubten Hoffnungen innerhalb der russischen Bevölkerung auf eine Medaillenflut für Russland bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi und auch die Erwartungen an seine Sportler gedämpft. „Meiner Meinung nach ist unsere Situation im Wintersport schwieriger als bei den Sommer-Disziplinen“, sagte Mutko im russischen Fernsehen.

Bei den letzten Olympischen Winterspielen in Vancouver vor vier Jahren hatte Russland nur drei Goldmedaillen gewonnen und im Medaillenspiegel Platz elf belegt. Dieses war das schlechteste russische Abschneiden seit der ersten Teilnahme an Winterspielen 1956 in Cortina d’Ampezzo.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>