Russland streicht kubanische Schulden von 32 Milliarden USD

Die von Amerika so erwünschten negativen Folgen für die russische Wirtschaft werden wohl noch ein wenig warten müssen. Wenn Russland es sich leisten kann, auf 32 Milliarden USD zu verzichten, scheint es mit der russischen Wirtschaft nicht so schlecht bestellt zu sein.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat ein Gesetz unterschrieben, welches anweist, 90 Prozent der Staatsschulden Kubas abzuschreiben. Die Gesamtsumme der Schulden Kubas – noch aus Zeiten vor 1990 – belaufen sich auf 35,2 Mrd. USD. Die restlichen zehn Prozent muss Kuba im Verlaufe der nächsten zehn Jahre an Russland zurückzahlen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>