Russland stimmt UN-Resolution zu

[Florian Rötzer] Trotz anderer Berichte vor Ort suchen US-Regierung und europäische Regierungen mit unbelegten Behauptungen eine Zuspitzung des Konflikts zu bewirken

Hört man sich die Bemerkungen von US-Präsident Obama gestern an und vergleicht sie mit dem Bericht der OSZE-Beobachter, dann scheint man in zwei Welten zu leben. Noch gestern sagte er, die Separatisten würden den Zugang zur Unglücksstätte für internationale Experten behindern, die OSZE erklärt, dass es bis Samstag Behinderungen gegeben habe, ab Sonntag wäre aber ein uneingeschränkter Zugang möglich gewesen (Kämpfe in Donezk, Waffenstillstandszone um den Absturzort). Obama behauptet, die Separatisten würden „Beweise“ entfernen, sicherheitshalber gibt er nicht einmal eine Andeutung, um was es sich handeln könnte, fragt aber rhetorisch, was sie verbergen wollen.

 weiter bei telepolis >>>