Russland soll kein Fleisch aus Paraguay importieren

London. Die Organisation Survival International hat russische Spitzenrestaurants in einem Brief dazu aufgerufen, auf die Verwendung von Rindfleisch aus Paraguay zu verzichten. Hintergrund der Aktion sei die rasante Zerstörung des Waldes, in dem das unkontaktierte indigene Volk der Ayoreo lebt, durch die Rinderzucht, heißt es in einer Presseerklärung der Organsiation.

Das Schreiben, das unter anderem den Restaurants Bizon, Café Pushkin und Turandot zuging, ruft dazu auf, solange auf die Verwendung von Rindfleisch aus Paraguay zu verzichten, bis die Regierung des südamerikanischen Landes das Recht der Ayoreo auf ihr Land garantiert.

Russland ist nach Angaben von Survival International Hauptimporteur von Rindfleisch aus Paraguay. Dem brasilianischen Viehzuchtunternehmen Yaguarete Pora, das Produkte nach Russland exportiert, sei durch Satellitenaufnahmen wiederholt nachgewiesen worden, dass es illegal riesige Flächen des Chaco-Waldes planiert.

weiter bei amerika21.de >>>