Russland: Schweizer Ökohof aus der Asche [Video]

Gleich zweimal musste der Schweizer Ökobauer Jörg Duss mit seiner Familie und seinen Helfern die Raduga.farm in der Region Tarussa in Westrussland aus dem Nichts aufbauen.

Entstanden ist das Projekt – nicht nur ein Ökohof, sondern auch eine Einrichrichtung zur Resozialisierung von Obdachlosen und Behinderten – in den letzten Jahren aus einem schon lange verlassenen Weiler.  Gesunde Lebensmittel waren ein Ziel, die schon bald bis Moskau verkauft wurden. November 2016 kam dann der Schock – in Folge eines Kabelbrands brannte die Farm bis auf die Grundmauern ab, nur die Tiere konnten gerettet werden, wir haben damals in einem Kurzbeitrag berichtet und Spenden gesammelt. Den Wiederaufbau der russisch-schweizerischen Ökofarm mit Hilfe von Nachbar und Spendern hat unser Herausgeber Gunnar Jütte dann mit der Kamera begleitet, zum Teil mitten im Winter bei minus dreißg Grad. So ist eine richtige kleine Dokumentation entstanden, wo ihr in einer guten halben Stunde diesen außergewöhnlichen Ökohof kennenlernt mit vielen seiner Facetten. Wer mehr wissen will: Die Homepage der Raduga.farm findet sich hier: http://raduga.farm/

Über den Autor

Gunnar Jütte
Seit über 20 Jahren in Russland tätig. Gründer und Herausgeber von russland.RU und russland.TV